Microsoft Windows / Universal Windows Platform / Edge Newsthread

  • Microsoft Windows / Universal Windows Platform / Edge Newsthread

    Windows 8: Das plant Microsoft im neuen Betriebssystem


    Zwar gibt es für Windows 8 noch keinen Release-Datum, doch die geleakte Präsentation zur neuen Betriebssystem-Generation hält einige interessante Details bereit. So setzt Microsoft auf Gesichtserkennung via Kamera, um den User für Windows 8 zu identifizieren. Ein Passwort wird nicht länger nötig sein. Das Account-Management bleibt aber erhalten. Neu ist hingegen die Cloud-Unterstützung. Damit will Microsoft es den Usern ermöglichen, auf jedem Rechner der Welt die gewohnte Arbeitsumgebung wiederzufinden.


    Ein weiterer Kernpunkt von Windows 8 soll die Energieeffizienz sein. So soll die CPU in den Idle-Modus gedrängt werden, sobald ein User inaktiv ist. PCI-Geräte sollen sich abschalten lassen und sogar der Speicher soll heruntergefahren werden können, um den Verbrauch weiter zu senken. Darüber hinaus soll Windows 8 mithilfe von parallelen I/O-Anfragen und durch Kompression schneller booten und herunterfahren. Im Optimalfall soll das System sofort nach dem Einschalten verfügbar sein. Um den normalen Bootprozess zu beschleunigen will Microsoft Dienste verzögern, reduzieren oder gar entfernen.


    Mithilfe einer Webcam soll der Login-Prozess unter Windows 8 funktionieren. Ferner gibt es Pläne für einen Windows-eigenen App-Store. Die Verteilung und Bewerbung einzelner Applikationen sollen die Microsoft Partner ab Windows 8 durch diesen Online-Shop vornehmen können. Microsoft orientiert sich damit an Apples Vorbild. Dieser neue Shop hilft auch bei einem neuen Feature: dem Windows 8 Reset. Damit wird Windows 8 neu installiert, die Nutzerdaten bleiben aber erhalten. Nach dem Start wird der App-Store aufgerufen und die zuvor installierten Programme können neu heruntergeladen werden.


    Mit an Bord ist außerdem der Internet Explorer 9, der bereits im August 2010 in eine erste Beta gehen soll.


    http://www.pcgameshardware.de/…riebssystem/Windows/News/

  • Windows 8: Interne Dokumente geben einen Ausblick

    Microsoft arbeitet seit geraumer Zeit an Windows 8. Eine italienische Webseite veröffentlichte nun mehrere interne Präsentationen zu den Plänen für das neue Betriebsssytem. Aus ihnen geht hervor, dass Microsoft sich deutlicher an Apple orientieren will, den Fokus auf mobile Geräte legt und einen eigenen App Store aufbauen wird. Dazu kommen Verbesserungen beim Wiederherstellen von Windows, schnellere Bootzeiten sowie eine stärke Cloud-Einbindung.


    http://www.netzwelt.de/news/85…mente-geben-ausblick.html

  • Windows 8: Mit Push-Button-Reset den Werkszustand in zwei Minuten wiederherstellen

    Eine chinesische Webseite hat in einem Interview mit Microsoft erfahren, dass Windows 8 über eine Funktion namens Push-Button-Reset verfügen soll. Mit diesem Feature soll der Werkszustand von Windows 8 in nur zwei Minuten wiederherzustellen sein. Laut Microsoft ist dies wie ein Reset-Knopf an technischen Geräten wie beispielsweise Routern oder Smartphones zu verstehen.


    Das Betriebssystem kann also künftig ohne klassische Neuinstallation in den Zustand direkt nach der Installation zurückgesetzt werden. Laut Microsoft soll das neue Feature wenig Speicherplatz benötigen, der Windows 8-Datenträger muss dazu nicht eingelegt werden. Das neue System ist der Schattenkopie, welche bei Windows 7 angeboten wird, deutlich überlegen. Zeit- und Speicherplatzbedarf sind deutlich niedriger.


    Derzeit ist noch unklar wann Windows 8 auf den Markt kommen wird. Eine angebliche Dell-Roadmap spricht von Januar 2012, andere Berichte nennen Januar 2013.


    http://www.pcgameshardware.de/…rherstellen/Windows/News/

  • Windows 8 soll auch als 32-Bit-Version erscheinen

    Der Nachfolger von Windows 7 wird sowohl als 64-Bit aber auch als 32-Bit-Version auf den Markt kommen. Dies postete "Canouna", scheinbar ein Nutzer einer Vorabversion, im relativ zuverlässigen Forum MyDigitalLife. "Windows 8" dürfte vor allem aufgrund von mobilen Rechnern wie Tablets, Netbooks oder Smartphones auch für 32-Bit-Prozessoren erscheinen. Auch gibt es derzeit nur ARM-Prozessoren mit 32-Bit-Architektur. Microsoft hat jedoch bereits Anfang des Jahres angekündigt, das nächste Windows auch für Geräte auf Basis von ARM zu veröffentlichen.


    Obwohl es Windows bereits seit der XP-Ausgabe auch in einer 64-Bit-Ausgabe gegeben hat, haben erst Kunden von Windows 7 zu einem großen Teil zur 64-Bit-Version gegriffen. Verantwortlich hierfür sind auch die Komplett-PC- und Notebook-Hersteller, welche bei Rechnern mit 64-Bit-Prozessoren erst seit Windows 7 häufig die entsprechende Betriebssystem-Version vorinstallierten.


    http://www.pcgameshardware.de/…-erscheinen/Windows/News/

  • Microsoft: Windows 8 kommt mit Aero-Lite-Oberfläche und Windows-Phone-7-Anleihen

    Windows 8 ist nicht nur der simple Nachfolger von Windows 7, sondern soll auch im Tablet-Segment für eine Stärkung der Microsoft-Marktposition sorgen. Unter anderem wird es vermutlich verschiedene Benutzeroberflächen geben, je nach Einsatzzweck. Weitere Informationen deuten in diesem Kontext auf eine Betriebssystem-Version speziell für Smartphone- und Tablet-Hardware hin.


    http://www.pcgameshardware.de/…-7-Anleihen/Windows/News/

  • Windows 8: Vorstellung, erste Details und Video

    Windows 8 lehnt sich an das Design von Windows Phone 7 an. Ein radikaler Schritt von Microsoft. Der Hersteller zeigte das Betriebssystem jetzt erstmals der Öffentlichkeit, ließ aber diverse Fragen unbeantwortet.



    Microsoft hat Windows 8 zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Auf der Technologie-Messe D9 – All Things D betonte der Hersteller, dass Windows 8 (Codename) eine kleine Revolution wird. Man habe die größten Änderungen am System vorgenommen seit Windows 95. Generell lässt sich schon jetzt sagen, dass Windows 8 stark an das Design von Microsofts Windows Phone 7 angelehnt ist, das mobile Betriebssystem für Smartphones. Auf den ersten Blick fehlen sowohl die Taskleiste als auch der bekannte Start-Button. Beide erscheinen allerdings, wenn beispielsweise Word oder Excel aufgerufen werden. Microsoft betonte, dass Windows 8 kein einfacher Layer sei, den man über Windows 7 gestülpt habe. Es sein ein vollständiges Betriebssystem.


    Durch das Video wird klar, dass Windows 8 vor allem auf Touchscreens ausgerichtet ist. Alles lässt sich mit dem Finger bewegen. Microsoft beteuerte aber, dass auch die Maus-Tastatur-Steuerung eingängig sei. Über einen Veröffentlichungstermin schwieg sich der Hersteller aus.


    http://www.pcgames.de/Windows-…ows-7-Nachfolgers-827365/

  • Demo von Windows 8 - Kein BIOS-Support mehr

    Windows 8 soll vor allem auch für den Einsatz auf Tablet-PCs besser geeignet sein als der Vorgänger, entsprechend viel Wert legen die Redmonder auf die Bedienbarkeit über ein Touch-Oberfläche, wie auch ein aktuelles Demo-Video zeigt.


    Doch während die neue Oberfläche mehr oder minder für Begeisterung sorgt, weckt eine Randnotiz die Aufmerksamkeit. So heißt es bei Microsoft, dass Windows 8 zwingend ein UEFI voraussetzt und somit nicht auf Computern mit einem klassischen BIOS startet.


    http://ht4u.net/news/23955_dem…-_kein_bios-support_mehr/

  • Windows 8 mit eigenem App Store

    Mit großen Schritten wird die Fertigstellung von Microsofts neuem Betriebssystem Windows 8 vorangetrieben. Wie nun bekannt wurde, wird das neue System, ähnlich wie bei Apples Mac OS X, einen eigenen App Store bieten. In einem Blog-Beitrag wurden die Teams vorgestellt, die an dem neuen Betriebssystem arbeiten. Darunter auch ein Team, das mit dem „App Store“ beschäftigt sein wird.


    Über diesen wird es möglich sein, digitale Dienste und Güter direkt zu kaufen. Über ein Bewertungssystem können die Nutzer Einschätzungen und Empfehlungen für einzelne Programme abgeben.


    http://www.notebookjournal.de/…genem-app-store-nkks-3371

  • Windows 8: Copy Jobs - Microsoft verbessert Datei-Management

    Mit Windows 8 möchte Microsoft vieles anders machen. Neben der Einführung der Ribbon-Oberfläche wollen die Redmonder mit den Copy Jobs auch alteingesessene Features des Windows-Explorers umstrukturieren und verbessern. Wie der Name Copy Jobs vermuten lässt, möchte Microsoft den alltäglichen Umgang mit Dateien erleichtern. Im Gegensatz zu Windows 7 und vielen Vorgängern, kann Windows 8 Kopier-Vorgänge in einem Fenster zusammenfassen. Das gleiche gilt natürlich auch für das Verschieben. Gleichzeitig kann der User diese Aufgaben aktiver steuern. Man kann Kopiervorgänge pausieren und einzelne "Jobs" abbrechen. Das geht freilich auch schon heute, allerdings ist der große Vorteil die Reduzierung der geöffneten Fenster und Dialogboxen. Microsoft möchte den Datentransfer grafisch darstellen und den Durchsatz in Echtzeit berechnen.


    Dadurch verbessert sich nicht nur die Optik, auch die Geschwindigkeit im Allgemeinen soll davon profitieren. Weiter heißt es im Microsoft-Blog zu den Windows 8-Copy Jobs, dass Probleme mit Dateikonflikten einfacher lösbar seien. Windows 8 will in solchen Fällen mehr Informationen zur Datei bieten, sodass man sich leichter für eine Aktion entscheiden kann. Laut den Redmondern wird es künftig aber weiterhin ein Problem geben: die korrekte Berechnung der Restzeit eines Transfervorgangs für eine oder mehrere Dateien. Es gebe zu viele Unbekannte, um die verbleibende Zeit im entsprechenden Vorgang exakt zu bestimmen. Durch die genannten Verbesserungen soll es dem User selbst möglich sein, einzuschätzen, wie lange ein Kopiervorgang noch dauert.



    http://www.pcgames.de/Microsof…-Datei-Management-841863/

  • Windows 8 Explorer bekommt Ribbon-Oberfläche

    Bereits gestern berichtete Microsoft im Blog über den neuen Explorer in Windows 8, dessen Copy Jobs verbessert werden sollen. Heute enthüllte man die neue Oberfläche, die man schon aus Office kennt. Das sogenannte Ribbon-Interface wird auch im Explorer von Windows 8 Einzug halten. Zudem will man den Explorer für Power User attraktiver machen.


    http://www.pcgameshardware.de/…o-des-Tages/Windows/News/

  • Windows 8: Metro User-Interface soll klassische Navigation auf Dauer ersetzen

    Windows 8 kommt und bietet zahlreiche, teils drastische, Neuerungen im Vergleich zu Windows 7. So will Microsoft die sogenannte Metro-Oberfläche in Windows 8 etablieren. Diversen Usern ist sie bereits aus Windows Phone 7 bekannt. Windows-Chef Steven Sinofsky macht in einem Blogeintrag unmissverständlich klar, dass das Metro-Interface die primäre Benutzeroberfläche von Windows 8 darstellt. Hier sieht Microsoft zahlreiche Vorteile, beispielsweise für Tablets oder Touch-Bildschirme.


    Ganz so hart wie es den Anschein hat, macht Microsoft den Schnitt allerdings nicht. Der klassische Desktop wird nicht verschwinden. Wer also auf das bewährte System setzen will, kann das unter Windows 8 noch immer tun. Dementsprechend nimmt Microsoft auch hier zahlreiche Verbesserungen vor und stattet beispielsweise den Explorer mit den aus Office bekannten Ribbons aus, den großen Buttons am oberen Rand. Sinofsky geht allerdings davon aus, dass die klassische Ansicht ganz schnell an Bedeutung verliert. Seiner Meinung nach wird sich Metro auf kurz oder lang durchsetzen.



    http://www.pcgames.de/Windows-…uf-Dauer-ersetzen-842358/



    UPDATE:


    Hier noch 2 weitere Videos, falls ihr sie noch nicht gesehen haben solltet.


    http://www.pcgameshardware.de/…s-des-Tages/Windows/News/

  • Windows 8: Microsoft bestätigt Media Center als Betriebssystem-Bestandteil

    Bei Windows 8 arbeitet Microsoft bereits mit Hochdruck am nächsten Betriebssystem, mit dieser Version wird man das durchaus erfolgreiche Windows 7 ersetzen. Eine der Hauptschwerpunkte bei Windows 8 wird auch die plattformübergreifende Bedienbarkeit für Tablets und PCs sein, einer der größten Kritikpunkte an Windows 7. Microsoft hat bereits eine spezielle Betriebssystem-Version für portable Geräte mit ARM-Prozessor angekündigt. Im Smartphone-Bereich wird man allerdings weiterhin mit Windows Phone 7 um die Gunst der Kunden kämpfen - angesichts der Apple- und Android-Konkurrenz kein leichtes Unterfangen.


    Im Windows-8-Entwickler-Blog hat einer der Windows-8-Verantwortlichen jetzt bestätigt, dass auch das Media Center ein Teil des neuen Betriebssystems wird. Mit der Media-Center-Schnittstelle bietet Microsoft einen digitalen Videorecorder und einen umfassenden Multimediaplayer an.


    Microsoft hat zwar den Beta-Termin für Windows 8 noch nicht offiziell bestätigt, doch im Rahmen der Windows-8-BlogVorstellung hat einer der Entwickler eine baldige Beta-Version in Aussicht gestellt. Dabei werden Fans und Entwickler vorab vermutlich erst die x86-Version in die Hände bekommen, im Gespräch ist auch eine Version für ARM-Prozessoren. Ein Microsoft-Sprecher hat in seinem Begrüßungs-Post einen regen Dialog zwischen Entwickler und Anwendern angekündigt, darüber hinaus soll die Testphase in den nächsten Monaten starten. In Anbetracht des engen Terminplans der nächsten Monate gehen Insider ebenfalls von einem ersten Beta-Start im September aus.


    http://www.pcgameshardware.de/…Bestandteil/Windows/News/

  • Windows 8 mit Demo-Video: Optimierter Boot-Prozess beschleunigt deutlich den PC-Start

    Aus dem Microsoft-Blog zu Windows 8 kommen neue Infos zum nächsten Betriebssystem der Redmonder. Diese betreffen dieses Mal den Bootvorgang des Rechners mit installiertem Windows 8. Microsoft-Chef Steven Sinofsky erklärt, mit welchen Mitteln ein Systemstart demnächst deutlich schneller vonstattengehen kann. Dies soll durch eine Kombination des klassischen Kaltstarts mit dem bisherigen Ruhezustandsmodus möglich sein. Der Standby-Modus etwa von Windows 7 hat beispielsweise den Betriebssystemkern, alle Treiber und alle laufenden Programme in den Ruhestand versetzt. Dies benötigte zusätzlichen Strom. Außerdem hinterließ ein solcher aus dem Ruhestand zurückkehrender Windows 7-Rechner "Reste" vergangener Sitzungen des Nutzers.


    Windows 8 bedient sich beim "echten" Shutdown (also nicht einer neuen "Schlafmodus"-Technik) an Teilen der bisherigen Standby-Technik, reduziert die gespeicherten Daten allerdings auf den OS-Kern. Eine Sitzung wird komplett geschlossen, womit sich der benötigte Festplattenspeicher deutlich verringert. Ein "Fortsetzen" des Betriebssystems nach dem Kaltstart ist deutlich schneller als eine komplette Neuinitialisierung. Treiber werden neu gestartet, genau wie benötigte Software. Die Boot-Zeit verkürzt sich mit Windows 8 somit auf verschiedenen Rechnern um 30 bis zu 70 Prozent (siehe obige Grafik). Diese Technik soll laut Microsoft-Blog auf allen Systemen funktionieren, gleich ob Rechner mit SSD- oder Standard-Festplatte. Microsofts' Ziel sei es, den Stromverbrauch eines Rechners im ausgeschalteten Zustand auf praktisch null Watt zu reduzieren.



    http://www.pcgames.de/Windows-…lich-den-PC-Start-843847/

  • Windows 8 Hyper-V: Video zum integrierten Virtualisierungs-Feature

    Windows 8 wird in der Version für professionelle Anwender die vollwertige VM-Software Hyper-V enthalten. Um das Feature zu nutzen, muss der Host-PC einen 64-Bit-Prozessor mit Second Level Address Translation besitzen und ihm müssen mindestens vier Gibibyte RAM bei Seite stehen. Die virtuellen Maschinen unterstützen je bis zu 32 Prozessoren und 512 Gibibyte RAM, was bei der derzeitigen Hardware praktisch keine Limitierung darstellt.


    Die Grafikschnittstelle gibt Bilder mit bis zu 1.600 x 1.200 Punkten aus - auch auf mehreren Monitoren. Multi-Touch-Befehle lassen sich mühelos in die virtuellen Maschinen übertragen. Netzwerkverbindungen werden über die eigens von Microsoft entwickelte Bridge geteilt. Optional nutzt man einen virtuellen Switch, mit der sich auch Wifi-Verbindungen gemeinsam nutzen lassen. dank Live Storage Move ist es außerdem möglich, die Container-Datei, in der sich die VM befindet, zu verschieben, während die Virtuelle Maschine verwendet wird.


    http://www.pcgameshardware.de/…ngs-Feature/Windows/News/

  • Windows 8: Hardwarebeschleunigter Sound kehrt zurück

    Creative ist zusammen mit Asus & Co. einer der weniger Hersteller, die noch externe Soundkarten für Spieler anbieten. Das Segment ist schwierig geworden, seitdem Microsoft den Hardwarezugriff beim Thema Sound in seinen Betriebssystemen auf ein Minimum reduzierte. Doch im September kam dann die Ankündigung von Core 3D, Creatives neuem Sound-Prozessor, und nun ist auch klar, dass Microsoft wieder mehr Spielraum in Windows 8 bieten wird.


    http://www.pcgameshardware.de/…hrt-zurueck/Windows/News/